Anträge und Anfragen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Anregungen aus dem „vor Ort Termin“ im Niedertiefenbach

Sehr geehrte Herren, anlässlich eines Termines der SPD Fraktion in Niedertiefenbach wurden einige Wünsche und Anregungen an die SPD Fraktion herangetragen. Diese haben wir Ihnen angefügt mit der Bitte diese in der kommenden Zeit zu bearbeiten, die gestellten Fragen zu beantworten und ggf. Maßnahmen einzuleiten. Von Bürgerinnen und Bürgern des Ortsteils Niedertiefenbach gegenüber der SPD Fraktion Beselich angesprochen: - Ein Stück Enttäuschung macht sich sowohl bei der SPD-Fraktion als auch bei den Bauwilligen in Niedertiefenbach breit, weil sich in Sachen Neubaugebiet in Niedertiefenbach nichts Erkennbares tut. Zwar wissen wir, dass im Frühjahr ein Planungsbüro beauftragt worden ist, aber das Jahr neigt sich bald dem Ende zu und konkrete Aussagen, wann denn die Niedertiefenbacher Bauwilligen mit einem Baugebiet rechnen können, stehen noch immer aus. Wie ist hier die weitere Planung des Gemeindevorstandes? - Es wurde bemängelt dass der, instandgesetzte Fußweg nach Beselich (Steilberg), nicht mit Querrinnen versehen wurde, um den seitlichen Wasserabfluss zu ermöglichen. Folge: es entstehen Ausspülungen. - Bemängelt wurde, dass die Vorfahrtregelung an der Ecke Zur Aussicht / Hahlbergstr. nicht übersichtlich ist und ein entsprechendes Vorfahrtzeichen angebracht werden sollte. - Der Verbindungsweg zwischen der Schulstraße und der Grabenstraße (Sicke Waegelsche), der sowohl als Abkürzung aber auch als Einkaufsweg, auch von älteren Menschen, benutzt wird, ist an seinem tiefsten Punkt dringend reparaturbedürftig. Es gibt Absenkungen und möglicherweise könnte das darunter befindliche Abflussrohr defekt sein. Zudem habe die Gemeinde wohl die Verkehrssicherungspflicht und schon allein deshalb sollte dieser Teil des Weges instandgesetzt werden. - Wir wurden bereits zum zweiten mal aus den Reihen der Feuerwehren auf eine Möglichkeit der Arbeitserleichterung durch den Einsatz eines Laptops mit Internetzugang und der Software „Florex“ angesprochen. Bis dato werden diese Tätigkeiten per Hand im Feuerwehrhaus auf Papier erfasst und zu Hause werden die Daten in den privaten PC eingespeist. Wir halten eine Abfrage zum konkreten Bedarf bei den Feuerwehren für Sinnvoll. Mit freundlichen Grüßen Michael Jahn Fraktionsvorsitzender

 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206765
Heute:44
Online:2