Redebeiträge


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Redebeitrag für ein Energiekonzept für Beselich

Es gilt das gesprochene Wort: Sehr geehrter Herr Vorsitzender, Herr Bürgermeister, meine Damen und Herren, Spätestens seit dem Wiederausstieg aus der Atomenergie im Frühjahr diesen Jahres ist Energiepolitik auch Bestandteil von Kommunalpolitik geworden! Um den nun endlich parteiübergreifend gewünschten Ausstieg aus der Atomenergie hinzubekommen müssen alle Potentiale erkannt und genutzt werden. Dabei ist Energieeinsparung die größte Energiequelle der Zukunft. Kommunen sollten hier als Vorbild für effiziente Energienutzung, Förderung regenerativer dezentraler Stromerzeugung und der CO² Reduzierung dienen. Auch in der Vergangenheit gab es immer mal Anträge und Initiativen zu den Themen Energieeinsparung und Energiegewinnung. Beispielhaft sei hier die Nutzung der gemeindlichen Dächer zur Stromerzeugung genannt. Ein umfassendes, auf 5 – 10 Jahre ausgerichtetes Gesamtkonzept besteht jedoch bisher nicht. Aus Sicht der SPD gehören die folgenden Bestandteile in ein Energiekonzept: Energieeffiziente Bauleitplanung, energetisches Bauen, energetische Gebäudesanierung, dezentrale Stromerzeugung durch Förderung der Stromerzeugung beispielsweise aus erneuerbaren Energien im Sinne des EEG, oder aus Kraft-Wärme-Kopplung im Sinne des KWKG (Stichwort Mini BHKW). Aber auch die Frage der Elektromobilität sollte unseres Erachtens nach beleuchtet werden. Wir schlagen vor, um möglichst alle Energiespar- und Erzeugungspotentiale sowie bestehende Fördermöglichkeiten zu nutzen, eine Kommission zu bilden. Diese sollte auch aus Fachkundigen Bürger und der örtliche KA Inhaber bestehen. Meine Damen und Herren, wir bitten Sie um Ihre Unterstützung für unseren Antrag, vielen Dank!

 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206765
Heute:44
Online:1