Was bewegt... Jörg Sauer? den SPD Landratskanidaten.

Kommunalpolitik


Kandidat der SPD für das Amt des Landrats Limburg-Weilburg

Steckbrief von Jörg Sauer:

Ihr Alter?
55 Jahre

Ihr Geburtsort?
Bad Hersfeld

Ihr Beruf?
Dipl. VerwaltungswirtIhre vorherigen beruflichen Stationen?
84 – 87 Studium Fachhochschule für Verwaltung, 87 – 97 Kreisverwaltung Limburg-Weilburg, 97 – 2009 Bürgermeister der Gemeinde Löhnberg, 2009 – 2017 Mitbegründer/Shareholder Pyreg GmbH und Geschäftsführer Beteiligungs GmbH, 2011 – 2015 Geschäftsführer VIS 21 GmbH, seit 1/2018 Projektleitung „Physical Electric Desinfication“ gegen MRSA Keime (neues Unternehmen)



Wer oder was anderes hätten Sie gerne sein mögen?
Alles ist gut so wie es ist.

Ihr Lieblingshobby?
Musik und Kochen

Ihre größte Tugend?
Aufrichtigkeit

Ihr größter Fehler?
Ich glaube grundsätzlich an das Gute. Das ist manchmal enttäuscht worden.

Welche natürliche Gabe möchten Sie gerne haben?
Zeichnen können

Ihr Traum vom Glück?
Frieden und Gesundheit


Was wäre das größte Unglück für Sie?
Krieg und Krankheit

Welchen Fehler an anderen Menschen entschuldigen Sie am leichtesten?
Unwissenheit

Welche Charaktereigenschaft schätzen Sie am meisten?
Ehrlichkeit

Was gefällt Ihnen besonders gut an der Region Limburg-Weilburg?
Die Vielseitigkeit der Region und der Menschen

Was missfällt Ihnen an der Region Limburg-Weilburg?
Wir können zusammen mehr erreichen – gemeinsam sind wir stark!


Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Sehr viele, früher oft Entdecker wie Columbus oder Cook, später freie Geister wie Einstein, am Besten mit einer Prise Humor

Ihr Lieblingsschriftsteller?
Leider auch viele, von Homer bis Frank Schätzing

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit beruflich?
Markteinführung einer Technologie zur Abtötung von MRSA-Keimen in der Raumluft

An welchem großen Projekt arbeiten Sie derzeit privat?
Mehrere, u.a. ein Musikstück über den 1. Weltkrieg

Ihr Motto?
Es gibt kein prägendes, das Grundgesetz und das Kölsche Grundgesetz beinhalten alles.

 

Wie sehen Ihre Pläne und Vorhaben für den Landkreis im Fall Ihrer Wahl aus, sowohl kurz-, mittel- wie auch langfristig?

Kurzfristig (innerhalb der ersten 6 Monate) werde ich unter anderem
– konkrete Konzepte zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums vorlegen, die langfristig die Kosten für Mieterinnen und Mieter stabilisieren.
– ein erstes Maßnahmenpaket zur Sicherung unserer ärztlichen Versorgung zur Beratung vorlegen.
– neue Wege zur Unterstützung unserer Unternehmen und Betriebe beschreiten.
– der zunehmenden Vereinsamung insbesondere der Generation, der auch ich mein bisheriges Leben in Frieden und Wohlstand verdanke, entgegen wirken.
– erste Vorschläge für die Verbesserung unserer Verkehrsströme inkl. Radwege vorlegen.
– die gute Unterstützung unserer Vereine und Verbände durch die kompetenten Kolleginnen und Kollegen des Kreises mit einer neuen Konzeption noch mehr stärken.
(Diese Konzepte sind fertig und werden von mir im Rahmen der bevorstehenden Wahlen vorgestellt.)

Mittelfristig mit langfristigen Wirkungen werde ich
– den Personennahverkehr des Kreises sowohl im Innern als auch in der Verknüpfung zu unseren Nachbarregionen ausbauen.
– den vom Kreis richtig begangenen Weg der Sanierung unserer Bildungseinrichtungen mit inhaltlichen Aspekten füllen.
– dafür sorgen, dass wir als Kreis beispielhaft vorangehen, um unserer Jugend und der kommenden Generation ein Leben in einer intakten Umwelt und Umgebung zu ermöglichen.
– das Lahntal mit seinen Nebentälern als verbindendes Band kulturell und – mit Augenmaß – touristisch stärken.

 
 
 

Mitglied werden

 

Wir bei facebook

 

Video des Tages...

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 
Besucher:206707
Heute:10
Online:1
 

Wetter in Beselich