Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 26.10.2022

Die SPD Beselich hat den Abfall Wirtschaftsbetrieb des Landkreises besucht. Dabei stand der erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer sowie der Leiter, Herr Caliari Rede und Antwort zur Zukunft der Deponie. So plant der Landkreis, diese großflächig für die alternative Stromerzeugung mittels Photovoltaik zu nutzen. Für eine Beteiligung der Gemeinde bzw. eine Bürgerbeteiligung, zeigte sich Jörg Sauer offen. Zufrieden zeigten sich die Vertreter der SPD Beselich, da die Nutzung der Deponie zur Stromerzeugung bereits vor einigen Jahren von uns vorgeschlagen wurde.

 

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 30.09.2022

Die SPD Fraktion hatte zur letzten Sitzung der Gemeindevertretung beantragt, für alle Beselicher Kitas mobile Hepa Luftfilter anzuschaffen. Eine Investition von max. 1000 € pro Gruppenraum sollte zum Herbst erfolgen. "Wir wollten damit einen Beitrag zum Schutz von Kindern und ErzieherInnen leisten" so der SPD Fraktionsvorsitzende Michael Jahn. In der Sitzung der Gemeindevertretung zweifelten "WIR" die Sinnhaftigkeit an und die CDU wollte den Antrag in die Haushaltsberatungen in den Dezember verweisen - wohlwissend, dass im laufenden Haushalt viele Investitionen nicht getätigt wurden und jede Menge Restmittel vorhanden gewesen wären.

 

Veröffentlicht in Presse
am 06.09.2022

Donnernde Laster und ein größer werdendes Loch

Die SPD macht sich ein Bild von den problematischen Stellen im Ort

Schupbach -Wo klemmt es in Schupbach? Wo sollte die Gemeinde etwas zum Wohl der Bürger tun? Wo werfen sich Fragen auf? Um sich selbst ein Bild zu machen, trafen sich die Beselicher Sozialdemokraten am Freitagabend zu einem Dorfrundgang.

 

Am Treffpunkt Ortsmitte fielen den Teilnehmern die unterschiedliche Bushäuschen auf. So stehe das ansprechend aus Holz gestaltete Wartehäuschen gegenüber der Kirche, wo die Busse nach Weilburg und zur Schule Obertiefenbach abfahren, in auffälligem Gegensatz zu den blauen Schutzdächern, die nur eine Straßenecke entfernt stehen, und von den Bussen zwischen Limburg und Runkel bedient werden.

In der Diskussion erklärte der in Schupbach lebende Martin Schulz, dass der große, hölzerne Unterstand vor Jahrzehnten von der Handballjugend errichtet worden sei. "Wir sind froh, das zu haben, auch wenn es mal wieder renoviert werden müsste", so Schulz. Denn die Schupbacher Jugend nutze diesen Ort gern als Treffpunkt. Solange der Jugendraum geschlossen ist, dürfe das auch gern so bleiben.

Raum für Trauungen nutzbar machen

Eine Besichtigung der ehemaligen Synagoge stand als nächstes auf dem Programm. Der Fraktionsvorsitzende Michael Jahn berichtete von einer Initiative des Synagogenvereins, diesen besonderen Raum künftig für Trauungen nutzbar zu machen. ........

Hier geht es zum vollständigen Artikel:

 

 

 

AllgemeinWir wünschen:

Veröffentlicht in Allgemein
am 13.08.2022

 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 13.08.2022

Am Freitag, den 19.08.2022 laden wir Sie um 18:00 Uhr zu einem Ortsbegang in Schupbach ein. Treffpunkt ist der Dorfplatz. Gerne nehmen wir Ihre Anliegen am 19.08. oder im Vorfeld durch unsere Mandatsträger sowie unter kontakt@spd-beselich.de entgegen.

 

Veröffentlicht in Presse
am 21.07.2022

Bei bestem Grillwetter konnte der Vorsitzende der Beselicher SPD, Winfried Hartung, die Jahreshauptversammlung der Beselicher SPD auf der schönen Obertiefenbacher Grillanlage an der „Klopfsteinmühle“ eröffnen. Der Vorstand der Beselicher SPD hatte auf dem Hintergrund der wieder steigenden Infektions-/Hospitalisierungszahlen beschlossen, die diesjährige Jahreshauptversammlung mit einem Grillfest zu verbinden. „Die angenehmen Temperaturen bei sonnigem Wetter bestätigen, dass die Entscheidung, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, goldrichtig war“, so Winfried Hartung bei der Begrüßung der Genoss:innen.

 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206748
Heute:22
Online:1
 

WEBSOZIS

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de