Roter Feierabend mit der SPD Kandidatin Alicia Bokler, Kandidatin des Hochtaunuskreises/Oberlahn

Veröffentlicht in Presse

Pressemitteilung

Roter Feierabend mit der SPD Kandidatin Alicia Bokler, Kandidatin des Hochtaunuskreises/Oberlahn, für die Bundestagswahl am 26.09.2021.

Zur Einstimmung auf den Roten Feierabend berichtete Alicia Bokler von den zuvor durchgeführten Hausbesuchen in Schupbach. Sie war angetan von der positiven Resonanz und von den intensiven Gesprächen mit den Schupbacher Bürgerinnen und Bürgern. Vor Mitgliedern des SPD Ortsvereins aber auch vor Beselicher Besuchern, ging Alicia Bokler auf das Wahlprogramm der SPD ein. Sie hob besonders die Punkte „Respekt in der Arbeitswelt, Klimaschutz, Generationengerechtigkeit, sichere Renten und bezahlbaren Wohnraum“ hervor. Den Arbeitnehmer*innen muss wieder mehr Anerkennung und Wertschätzung entgegengebracht werden, klatschen allein und zur Tagesordnung übergehen reicht nicht, sagt Bokler bestimmt. Auch der Mindestlohn muss auf 12.-€ angehoben werden. Entgegen Unkenrufen aus der Union hat die Einführung des Mindestlohnes die Wirtschaft weder in die Knie gezwungen noch Abwanderungstendenzen hervorgebracht. Nun gilt mit der Weiterentwicklung des Mindestlohnes dafür zu sorgen, dass Arbeitnehmer ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft sicherstellen können.

Zudem wird ein Kanzler Olaf Scholz mit der SPD dafür sorgen, dass zukünftig öffentliche Aufträge nur an Firmen vergeben werden, die Tarifverträge abgeschlossen haben. Beim Thema Klimawandel/Klimaschutz haben wir quasi schon 5 nach 12. Die Zeit ist überreif für eine energische Energie- und Mobilitätswende und mehr Investition in Speichertechnologien. Wir werden als Regierungsverantwortliche in diesem Zusammenhang dafür sorgen, dass die Gesellschaft in dieser Frage nicht gespalten und der ländliche Raum nicht vergessen wird. Auch das Thema Generationengerechtigkeit werden wir mit einer Kindergrundsicherung und einer neuen Kindergeldsystematik, gestaffelt nach Einkommensverhältnissen, auf neue Füße stellen. Das gilt auch für das Rentensystem. Eine weitere Absenkung werden wir verhindern und dafür sorgen, dass zukünftig alle, ob Beamt*innen oder Selbständige, in die Rentenkasse einzahlen werden. Überdies werden wir Regelungen für bezahlbaren Wohnraum treffen und spekulativem Leerstand entgegentreten. Ich selbst möchte eine starke Stimme für die Region und eine Verbindung zwischen Berlin und meinem Wahlkreis sein. Ich kenne die Menschen in der Region und ihre Bedürfnisse. Auch das Thema Ausbildung hat für mich einen überragenden Stellenwert, insbesondere das Eintreten für ein duales Ausbildungssystem. Klar ist, nur eine solide Ausbildung, die die Basis für eine berufliche und soziale Weiterentwicklung bietet, schützt vor Arbeitslosigkeit. Daher ist auch im SPD Wahlprogramm eine Ausbildungsgarantie verankert. Abschließend ruft Alicia Bokler dazu auf, auf die Straße zu gehen, mit den Menschen zu sprechen und deutlich zu machen, dass Olaf Scholz mit seiner Erfahrung, seiner Kompetenz und seiner inneren Ruhe der richtige Mann im Kanzleramt ist, um die notwendigen Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Die Umfragewerte sind zwar sehr positiv, aber die Wahl ist noch nicht gewonnen. Daher gebt auf der Zielgerade noch einmal Vollgas.

 
 

Video des Tages

 

 

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206719
Heute:16
Online:1
 

WEBSOZIS

25.10.2021 19:31 SASKIA ESKEN – „GEMEINSAM DEN NOTWENDIGEN AUFBRUCH SCHAFFEN“
Zuversichtlich geht die SPD-Chefin Saskia Esken in die jetzt startenden Koalitionsverhandlungen: „Wir wollen diesen gemeinsamen Aufbruch, das kann man spüren.“ Zum Beispiel, wenn es um das neue Bürgergeld geht oder um eine Kindergrundsicherung. Im Interview mit der Tageszeitung „taz“ (Montag) zeigte sich Esken zufrieden mit den Weichenstellungen aus den Sondierungsgesprächen mit Grünen und FDP. „Alle Partner haben

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

Ein Service von info.websozis.de