Pressemitteilung zum Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 14.03.2021

Veröffentlicht in Presse

„Wir als SPD sind Beselichs soziale Kraft und werden unter diesem Motto den Kommunalwahlkampf 2021 bestreiten“, so Michael Jahn auf Anfrage des WT.

„Das herausragende Thema in unserem Wahlprogramm ist die Frage“, so Michael Jahn, „wie wir unsere älteren Bürgerinnen und Bürger noch besser unterstützen können.

Dabei ist es unser Ziel, neben der Hilfe für ein möglichst langes Leben in der gewohnten Umgebung auch die soziale Arbeit für unsere Seniorinnen und Senioren auf kommunaler Ebene zu intensivieren. Wir wollen, dass mehr Jahre auch mehr gute Jahre sind! Daher müssen wir alles dafür tun, dass niemand im Alter vereinsamt und verloren geht. Deswegen werden wir uns mit aller Kraft dafür engagieren, in Beselich eine Gemeindeschwester+ einzusetzen und zu etablieren. Ihre Aufgabe soll unter anderem darin bestehen, Menschen aufzusuchen und eine mögliche Vereinsamung einen Riegel vor zu schieben. Durch Vereinsamung bedrohte Menschen müssen in unsere Gemeinschaft zurückgeholt werden! Die Gemeindeschwester+ soll präventive Hausbesuche durchführen und dafür Sorge tragen, dass die betreffenden Seniorinnen und Senioren an den bestehenden Angeboten vor Ort teilhaben können. Die soziale Arbeit der Gemeindeschwester+ wird somit um Koordination und Eingliederung erweitert. Sie schließt durch Ihre Arbeit als Kümmerin die Lücke zwischen der medizinischen und psychosozialen Versorgung. Ältere Menschen sollen trotz bestimmter Einschränkungen so lange wie möglich in ihrer eigenen Häuslichkeit leben können. Durch Hausbesuche kann sie den Hilfebedarf, beispielsweise im Bereich der psychosozialen Betreuung und Hauswirtschaft erkennen und auch nicht medizinische Hilfsangebote organisieren und koordinieren. Dabei entsteht durch die Entlastung der Angehörigen und der Ärzte ein Nebeneffekt, der gerade in Zeiten permanenter Überlastung unserer Gesundheitssysteme nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Natürlich kann es sich auch um einen „Gemeindebruder+“ handeln.

Was die finanziellen Auswirkungen angeht, sind wir optimistisch. Ein solches, kommunales Angebot kann im Rahmen der hessischen Förderrichtlinie Gemeindeschwester 2.0 unterstützt werden.

Tagespflege in Beselich entstehen, die genau hier ansetzt, ein Leben – trotz Pflegebedürftigkeit – zu Hause zu ermöglichen.

Für uns als SPD steht es außer Frage, dass wir unsere Seniorinnen und Senioren in diesem Lebensabschnitt bestmöglich unterstützen und begleiten müssen“, gibt sich Michael Jahn kompromisslos.

„Ein weiterer Schwerpunkt für die kommende Wahlperiode sind gut und modern ausgestattete

Kita-Einrichtungen in allen Ortsteilen sowie die Aufrechterhaltung der kostenlosen Betreuung. Im Wissen, dass die Bedarfe an Kinderbetreuungsangeboten im Moment sehr groß sind schlagen wir vor, die Betreuungsangebote um einen Waldkindergarten zu erweitern. Ein Waldkindergarten wäre ein zusätzliches, besonders wertvolles Betreuungs- und Erziehungsangebot. Durch geschickte Nutzung freier Kapazitäten in der bestehenden Kinderkrippe könnten so kurzfristig – ohne aufwendigen kostenintensiven Neubau bis zu 40 zusätzliche Kitaplätze geschaffen werden.

Den 3. Schwerpunkt setzt die Beselicher SPD mit dem Bereich Sicherheit. Dieses Thema betrifft alle Bevölkerungsgruppen in unserer Gemeinde. Das Gefühl, sich in seiner Gemeinde wohl und geborgen zu fühlen, ist eng mit dem Gefühl der Sicherheit verbunden. Dieses Sicherheitsgefühl wollen wir stärken, indem wir Präventionsangebote etablieren und Information darüber intensivieren. Dabei muss das Rad nicht neu erfunden werden. Wir wollen, dass ist der Hintergrund unseres Antrages einer gemeindlichen Teilnahme am Landesprogramm Kompass, dass wir uns das erforderliche Wissen und Möglichkeiten in Zusammenspiel mit der Polizei aneignen und die gewonnen Erkenntnisse und erarbeitete Maßnahmen für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzen.

Zum Abschluss meine Bitte an alle Beselicher Bürgerinnen und Bürger. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und wählen Sie in diesen Zeiten sicher per Briefwahl!“

 

Beselich im Februar 2021

 
 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206748
Heute:20
Online:1
 

WEBSOZIS

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de