Kommunalwahl 2021, Pressemitteilung zum Wahlprogramm

Veröffentlicht in Presse

„Wir als SPD sind Beselichs soziale Kraft und werden unter diesem Motto den Kommunalwahlkampf 2021 bestreiten“, so Michael Jahn auf Anfrage der NNP.

„Wir treten nachhaltig dafür ein, dass Beselich lebenswert für alle Generation von jung bis alt bleibt. Dazu zählen wir insbesondere gut und modern ausgestatte Kita-Einrichtungen in allen Ortsteilen sowie die Aufrechterhaltung der kostenlosen Betreuung. Auch fordern wir, dass die Kinderbetreuungsangebote, wie z. B. um einen Waldkindergarten, erweitert werden.

Für die Senioren in Beselich werden wir auf die Einsetzung eines Seniorenbeauftragten und die Einstellung einer „Gemeindeschwester+“ als Kümmerin für ältere Bürger drängen! In diesem Kontext scheint es uns ergänzend notwendig, das Thema Tagespflegeeinrichtungen für pflegebedürftige Menschen in Beselich näher in den Fokus zu nehmen. Die Gemeinde Beselich sollte mit geeigneten Partnern überlegen, welche Angebote sowohl kurz- als auch langfristig umsetzbar sind. Hier geht es um die Betreuung am Tag für Pflegebedürftige Menschen und um Entlastung für pflegende Angehörige.

Die Unterstützung der Beselicher Vereine ist uns seit Jahren ein Anliegen. Insofern haben wir uns gefreut, dass der Antrag der SPD Fraktion, sämtliche Beselicher Vereine in diesen Corona-Zeiten finanziell zu unterstützen, bereits umgesetzt wurde. Wichtig ist und bleibt es auch, die Beselicher Wehren bei ihren Projekten in allen Ortsteilen zu unterstützen und die bestehende Vereinsförderung beizubehalten.

Mobilität in Beselich ist ein Thema, das uns das wir schon lange begleiten. Unsere Radwege müssen nun endlich ausgebaut, beschildert und an bestehende regionale und überregionale Rad- und Wanderwege angeschlossen werden. Vorschläge dazu haben wir schon seit langen gemacht. Für alle Wanderfreunde sollte in Beselich ein Rundwanderweg durch unsere Wälder und entlang der Felder entstehen.

Die Beselicher Ortskerne sind uns ebenfalls ein großes Anliegen. Wir sprechen uns dafür aus, dass die vor Jahren von der SPD ins Leben gerufenen Ortskernförderung fortgeführt, ausgebaut und unbürokratisch bearbeitet wird. Außer Frage steht für uns, dass der für die Bürger kostenfreie Zweitausbau bei Straßensanierungen weiterhin Bestand haben muss. Bedarfsgerechte Bauplätze sind für uns eine Notwendigkeit, damit gerade jungen Beselicher Familien eine verlässliche Lebensplanung an ihrem Lebensmittelpunkt ermöglicht wird.

Gewerbe in und für Beselich ist unverzichtbar! Wir als SPD machen uns stark, dass unser Gewerbegebiet moderat erweitert wird. Wir legen größten Wert darauf, dass bevorzugt Handwerksbetriebe und kleiner Firmen, die wohnortnahe Arbeitsplätze in Beselich schaffen, angesiedelt werden.

Dass unser Beselich nur mit soliden Finanzen wachsen und gedeihen kann, ist selbstverständlich. Ausgeglichene Haushalte, eine gerechte Beteiligung der Bürger und den Gewerbetreibenden an den gemeindlichen Steuern und Abgaben ist für uns keine theoretische Frage. Das ist unsere gelebte Haltung.

Zur Entwicklung unseres schönen Gemeinwesens zählen wir auch ein aktives Einbringen in Umweltfragen. Wir halten den konsequenten Ausbau von Blühstreifen, die Errichtung von Insektenhotels genauso selbstverständlich wie die Schaffung von Stromtankstellen an der B 49 und in allen Ortsteilen.

Abschließend liegt uns ebenfalls der Ausbau des Breitbandnetzes am Herzen. Damit unterstützen wir nicht nur alle die im home office arbeiten, wir verbessern auch die Arbeitsmöglichkeiten des Gewerbes, in dem höhere Kapazitäten aber auch ein schnelleres Netz zur Verfügung gestellt werden.

Das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung wollen wir stärken, indem wir

Präventionsangebote etablieren und Information darüber intensivieren. Erfreulicherweise ist die Gemeindevertretung unserem Antrag auf Beitritt zum Landesprogramm „Kompass“ – welches genau hier, in intensiver Zusammenarbeit mit der Polizei, den Schwerpunkt hat -  gefolgt.

Eine weitere Herzensangelegenheit ist, dass wir in der kommenden Legislaturperiode endlich erreichen, dass in Beselich ein Friedwald entsteht und niemand, der sein Leben in Beselich gelebt und vollendet hat und eine Waldbestattung wünscht, seine letzte Ruhe in anderen Gemeinden finden muss“.

 
 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206748
Heute:20
Online:1
 

WEBSOZIS

07.12.2022 12:32 Ein Jahr Ampel
DEM FORTSCHRITT EINE RICHTUNG GEBEN Saskia Esken, Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Omid Nouripour und Christian Lindner Vor einem Jahr haben unsere drei Parteien beschlossen, gemeinsam Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Wir haben in dem Bewusstsein, dass uns ein Jahrzehnt mit großen Veränderungen bevorsteht, ein Bündnis geschmiedet, mit dem wir mehr Fortschritt wagen. Denn bei… Ein Jahr Ampel weiterlesen

07.12.2022 11:57 Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk
Seit dem frühen Morgen laufen bundesweit Razzien gegen Reichsbürger und Verschwörungsgläubige, es geht um den Verdacht der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Die Spuren der Verdächtigen führen auch in die Sicherheitsbehörden. Dort müssen wir konsequenter gegen Verfassungsfeinde vorgehen, sagt Uli Grötsch. Dank tausender Ermittlerinnen und Ermittler ist heute mit dem größten Anti-Terroreinsatz unserer Geschichte erfolgreich ein… Bundesweite Razzien gegen rechtes Terrornetzwerk weiterlesen

07.12.2022 11:32 DEUTSCHLAND PACKT DAS
Unser Land steht vor so vielen Krisen wie noch nie. Aber Deutschland packt das. – ganz egal, wie groß die Herausforderungen sind. Mit Zusammenhalt. Und mit sozialer Politik für Dich. WIR MACHEN SOZIALE POLITIK FÜR DICH. Im Bundestagswahlkampf hat die SPD erfolgreich für mehr Respekt geworben. In der Ampel-Koalition haben wir vereinbart, mehr Fortschritt zu… DEUTSCHLAND PACKT DAS weiterlesen

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de