Kommunalwahl 2021, Pressemitteilung zum Wahlprogramm

Veröffentlicht in Presse

„Wir als SPD sind Beselichs soziale Kraft und werden unter diesem Motto den Kommunalwahlkampf 2021 bestreiten“, so Michael Jahn auf Anfrage der NNP.

„Wir treten nachhaltig dafür ein, dass Beselich lebenswert für alle Generation von jung bis alt bleibt. Dazu zählen wir insbesondere gut und modern ausgestatte Kita-Einrichtungen in allen Ortsteilen sowie die Aufrechterhaltung der kostenlosen Betreuung. Auch fordern wir, dass die Kinderbetreuungsangebote, wie z. B. um einen Waldkindergarten, erweitert werden.

Für die Senioren in Beselich werden wir auf die Einsetzung eines Seniorenbeauftragten und die Einstellung einer „Gemeindeschwester+“ als Kümmerin für ältere Bürger drängen! In diesem Kontext scheint es uns ergänzend notwendig, das Thema Tagespflegeeinrichtungen für pflegebedürftige Menschen in Beselich näher in den Fokus zu nehmen. Die Gemeinde Beselich sollte mit geeigneten Partnern überlegen, welche Angebote sowohl kurz- als auch langfristig umsetzbar sind. Hier geht es um die Betreuung am Tag für Pflegebedürftige Menschen und um Entlastung für pflegende Angehörige.

Die Unterstützung der Beselicher Vereine ist uns seit Jahren ein Anliegen. Insofern haben wir uns gefreut, dass der Antrag der SPD Fraktion, sämtliche Beselicher Vereine in diesen Corona-Zeiten finanziell zu unterstützen, bereits umgesetzt wurde. Wichtig ist und bleibt es auch, die Beselicher Wehren bei ihren Projekten in allen Ortsteilen zu unterstützen und die bestehende Vereinsförderung beizubehalten.

Mobilität in Beselich ist ein Thema, das uns das wir schon lange begleiten. Unsere Radwege müssen nun endlich ausgebaut, beschildert und an bestehende regionale und überregionale Rad- und Wanderwege angeschlossen werden. Vorschläge dazu haben wir schon seit langen gemacht. Für alle Wanderfreunde sollte in Beselich ein Rundwanderweg durch unsere Wälder und entlang der Felder entstehen.

Die Beselicher Ortskerne sind uns ebenfalls ein großes Anliegen. Wir sprechen uns dafür aus, dass die vor Jahren von der SPD ins Leben gerufenen Ortskernförderung fortgeführt, ausgebaut und unbürokratisch bearbeitet wird. Außer Frage steht für uns, dass der für die Bürger kostenfreie Zweitausbau bei Straßensanierungen weiterhin Bestand haben muss. Bedarfsgerechte Bauplätze sind für uns eine Notwendigkeit, damit gerade jungen Beselicher Familien eine verlässliche Lebensplanung an ihrem Lebensmittelpunkt ermöglicht wird.

Gewerbe in und für Beselich ist unverzichtbar! Wir als SPD machen uns stark, dass unser Gewerbegebiet moderat erweitert wird. Wir legen größten Wert darauf, dass bevorzugt Handwerksbetriebe und kleiner Firmen, die wohnortnahe Arbeitsplätze in Beselich schaffen, angesiedelt werden.

Dass unser Beselich nur mit soliden Finanzen wachsen und gedeihen kann, ist selbstverständlich. Ausgeglichene Haushalte, eine gerechte Beteiligung der Bürger und den Gewerbetreibenden an den gemeindlichen Steuern und Abgaben ist für uns keine theoretische Frage. Das ist unsere gelebte Haltung.

Zur Entwicklung unseres schönen Gemeinwesens zählen wir auch ein aktives Einbringen in Umweltfragen. Wir halten den konsequenten Ausbau von Blühstreifen, die Errichtung von Insektenhotels genauso selbstverständlich wie die Schaffung von Stromtankstellen an der B 49 und in allen Ortsteilen.

Abschließend liegt uns ebenfalls der Ausbau des Breitbandnetzes am Herzen. Damit unterstützen wir nicht nur alle die im home office arbeiten, wir verbessern auch die Arbeitsmöglichkeiten des Gewerbes, in dem höhere Kapazitäten aber auch ein schnelleres Netz zur Verfügung gestellt werden.

Das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung wollen wir stärken, indem wir

Präventionsangebote etablieren und Information darüber intensivieren. Erfreulicherweise ist die Gemeindevertretung unserem Antrag auf Beitritt zum Landesprogramm „Kompass“ – welches genau hier, in intensiver Zusammenarbeit mit der Polizei, den Schwerpunkt hat -  gefolgt.

Eine weitere Herzensangelegenheit ist, dass wir in der kommenden Legislaturperiode endlich erreichen, dass in Beselich ein Friedwald entsteht und niemand, der sein Leben in Beselich gelebt und vollendet hat und eine Waldbestattung wünscht, seine letzte Ruhe in anderen Gemeinden finden muss“.

 
 

Unsere Ziele für Beselich

 

Kommunalwahl 14.März 2021

Wir stellen heute vor:

 

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

Wir bei Instagram

 

Briefwahl

 

Video des Tages

 

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Online

Besucher:206709
Heute:6
Online:1
 

WEBSOZIS

04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von info.websozis.de