Ein Beselicher für Beselich

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

Zur Bürgermeisterwahl am 20.10.2019 werden die Beselicher Bürgerinnen und Bürger eine Auswahl haben.

Der Beselicher Kai Speth hat seine Kandidatur zur Bürgermeisterwahl bekanntgegeben.

Speth lebt im Ortsteil Niedertiefenbach und ist dort auch aufgewachsen. Der 42-jährige gehört seit 4 Jahren –als Parteiloser- der SPD-Fraktion in der Beselicher Gemeindevertretung an. Er ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender sowie stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Jugend, Senioren, Soziales, Sport und Kultur.

Seine berufliche Laufbahn begann er im Jahr 1993 mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Kreissparkasse Weilburg. Nach seiner Ausbildung arbeitete er dort u.a. als Berater für Privatkunden und mehrere Jahre im Firmenkundenkreditgeschäft. Danach wechselte er zur Volksbank Montabaur als Regionalmarktleiter.

Seit 2017 ist er in der Verwaltung des Bistums Limburg als Referatsleiter mit aktuell 9 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Dezernat Finanzen, Verwaltung und Bau tätig.

Speth, der als unabhängiger Kandidat antritt, sagte zu den Gründen seiner Kandidatur:

„Wir benötigen in Beselich wieder eine viel bessere Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie einen fairen und offenen Umgang in den politischen Gremien“.

„Wir haben eine wunderschöne und gut aufgestellte Gemeinde. Damit dies aber so bleibt benötigen wir einen Bürgermeister, der über Parteigrenzen hinweg kommuniziert, vermittelt und auch andere Ideen zulässt“, so Speth.

„Obwohl ich auf Grund meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in verschiedenen Ortsvereinen bereits viele Beselicher persönlich kenne, möchte ich die nächsten Wochen nutzen um noch mehr Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Gemeinde kennenzulernen und die Möglichkeit ergreifen, mich ihnen näher vorzustellen“

 
 

Ein Beselicher für Beselich

20.Oktober 2019

Kai Speth

 

Wir bei facebook

 

Video des Tages...

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Besucher:206707
Heute:59
Online:2