Bericht der NNP zur Ortsbegehung in Schupbach

Veröffentlicht in Presse

Donnernde Laster und ein größer werdendes Loch

Die SPD macht sich ein Bild von den problematischen Stellen im Ort

Schupbach -Wo klemmt es in Schupbach? Wo sollte die Gemeinde etwas zum Wohl der Bürger tun? Wo werfen sich Fragen auf? Um sich selbst ein Bild zu machen, trafen sich die Beselicher Sozialdemokraten am Freitagabend zu einem Dorfrundgang.

 

Am Treffpunkt Ortsmitte fielen den Teilnehmern die unterschiedliche Bushäuschen auf. So stehe das ansprechend aus Holz gestaltete Wartehäuschen gegenüber der Kirche, wo die Busse nach Weilburg und zur Schule Obertiefenbach abfahren, in auffälligem Gegensatz zu den blauen Schutzdächern, die nur eine Straßenecke entfernt stehen, und von den Bussen zwischen Limburg und Runkel bedient werden.

In der Diskussion erklärte der in Schupbach lebende Martin Schulz, dass der große, hölzerne Unterstand vor Jahrzehnten von der Handballjugend errichtet worden sei. "Wir sind froh, das zu haben, auch wenn es mal wieder renoviert werden müsste", so Schulz. Denn die Schupbacher Jugend nutze diesen Ort gern als Treffpunkt. Solange der Jugendraum geschlossen ist, dürfe das auch gern so bleiben.

Raum für Trauungen nutzbar machen

Eine Besichtigung der ehemaligen Synagoge stand als nächstes auf dem Programm. Der Fraktionsvorsitzende Michael Jahn berichtete von einer Initiative des Synagogenvereins, diesen besonderen Raum künftig für Trauungen nutzbar zu machen. ........

Hier geht es zum vollständigen Artikel:

 

 

 
 

Video des Tages

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206765
Heute:52
Online:1