Andere reden, wir handeln für die Menschen

Veröffentlicht in Presse

„Seit Jahren ist der Beselicher Ortsteil Heckholzhausen dem Gestank durch die Kompostierungsanlage der Firma Herhoff ausgesetzt. In den letzten Monaten war es teilweise unerträglich, so hatte man am Morgen beim Zeitung holen, an Nachmittagen sowie an späten Abenden immer wieder den ekelerregenden Gestank in der Nase. Durch diese Anlage kommt es im direkten Wohnumfeld dauerhaft zu massiven Beeinträchtigungen der Lebensqualität und zu einem nicht unerheblichen gesundheitlichen Risiko“ – so Michael Jahn, Vorsitzender der Beselicher SPD Fraktion.

„Emissionen von Kompostierungsanlagen sind unter anderem stark allergieauslösend wie Untersuchungen gezeigt haben“, so Jahn weiter. Da der Landkreis Limburg Weilburg den Vertrag mit der Firma Herhoff um weitere drei Jahre verlängern will, startete die SPD in Heckholzhausen eine Unterschriftssammlung. Binnen kürzester Zeit wurden in nahezu 200 Heckholzhäuser Haushalten Unterschriften für eine Beendigung der Geruchsbelästigungen gesammelt. „Es gab nur wenige Menschen die nicht unterschrieben haben“ so Michael Jahn„ Im Rahmen des "runden Tisches" der Gemeinde Beselich mit der Firma Herhoff, dem Landkreis und Vertreterinnen des Regierungspräsidiums haben wir deutlich gemacht, dass es den Bürgern aus Heckholzhausen gehörig stinkt und es bereits „fünf nach zwölf ist“ und nun endlich gehandelt werden muss“, betont Jahn kategorisch. Dabei wurden den Vertreterinnen des Regierungspräsidiums die gesammelten Unterschriften übergeben. „Das Regierungspräsidium als Kontrollbehörde ist nun endlich gefordert, seinen Aufgaben gerecht zu werden und sich für die berechtigten Belange der Bürger einzusetzen. Wir als SPD fordern den Betreiber, die Firma Herhoff, auf, kurzfristig den Gestank zu beenden und nicht weiter die Heckholzhäuser Bürger für deren wirtschaftliche Interessen in Haftung zu nehmen. Mittelfristig müssen wir zu einer anderen Lösung kommen“, so Jahn abschließend.

Wir danken allen Unterzeichnern für die Unterstützung und versprechen an diesem übelriechenden Thema dran zu bleiben!

Beselich im Februar 2016

 
 

Video des Tages

 

 

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206719
Heute:11
Online:1
 

WEBSOZIS

25.10.2021 19:31 SASKIA ESKEN – „GEMEINSAM DEN NOTWENDIGEN AUFBRUCH SCHAFFEN“
Zuversichtlich geht die SPD-Chefin Saskia Esken in die jetzt startenden Koalitionsverhandlungen: „Wir wollen diesen gemeinsamen Aufbruch, das kann man spüren.“ Zum Beispiel, wenn es um das neue Bürgergeld geht oder um eine Kindergrundsicherung. Im Interview mit der Tageszeitung „taz“ (Montag) zeigte sich Esken zufrieden mit den Weichenstellungen aus den Sondierungsgesprächen mit Grünen und FDP. „Alle Partner haben

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

Ein Service von info.websozis.de