Tobias Eckert begeistert die SPD

Veröffentlicht in Wahlkreis

Jung, frisch und begeisterungsfähig. So präsentierten sich die heimischen Sozialdemokraten bei der Wahlreiskonferenz zur Landtagswahl in der Löhnberger Lilie. Tobias Eckert und Alicia Bockler aus Villmar standen zur Wahl und begeisterten die 116 anwesenden Mitgliedern mit motivierenden Vorstellungsreden. Regierungswechsel in Wiesbaden, die SPD als stärkste Partei im Landtag, mehr Geld für Bildung, Kinder und den ländlichen Raum in Hessen, so die großen Ziele, die mit Beifall aufgenommen wurden.

Nur eine Stimme fehlte am 100-Prozent-Ergebnis für Tobias Eckert, dessen Engagement für die heimische Region damit belohnt wurde, denn besser geht es kaum. Dafür gab es einen Blumenstrauß und großen Applaus der anwesenden SPD-Mitglieder.

Ein Leistungsträger in Wiesbaden

Über eine Videokonferenz zugeschaltet wurden der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel und die Generalsekretärin der SPD in Hessen, Nancy Faeser, die Tobias Eckert als einen Leistungsträger in Wiesbaden bezeichneten und für seine Nominierung warben. Auch Wolfgang Erk und Friedhelm Bender, zwei erfahrene sozialdemokratische Haudegen meldeten sich zu Wort, forderten eine starke Vertretung der Region, einen Politikwechsel in Wiesbaden und eine kommunalfreundliche Landespolitik. Daniel Jung aus Weilmünster, der dort demnächst Bürgermeister werden will, berichtete von vergangenen Juso-Zeiten und lobte dabei die starke Präsens von Tobias Eckert vor Ort. Alles gute Rahmenbebedingungen für die anstehende Landtagswahl, die am letzten Sonntag im Oktober 2018 stattfinden soll.

Groß war auch das Medieninteresse. Weitere Berichte von der Wahlkreiskonferenz gibt es demnächst im WEILBURGER TAGEBLATT und von WEILBURG-TV.

 
 

Video des Tages

 

 

 

Wir bei Facebook

Facebook

 

T. Eckert für Limburg-Weilburg in Wiesbaden

 

Wir bei Instagram

 

Online

Besucher:206719
Heute:16
Online:1
 

WEBSOZIS

25.10.2021 19:31 SASKIA ESKEN – „GEMEINSAM DEN NOTWENDIGEN AUFBRUCH SCHAFFEN“
Zuversichtlich geht die SPD-Chefin Saskia Esken in die jetzt startenden Koalitionsverhandlungen: „Wir wollen diesen gemeinsamen Aufbruch, das kann man spüren.“ Zum Beispiel, wenn es um das neue Bürgergeld geht oder um eine Kindergrundsicherung. Im Interview mit der Tageszeitung „taz“ (Montag) zeigte sich Esken zufrieden mit den Weichenstellungen aus den Sondierungsgesprächen mit Grünen und FDP. „Alle Partner haben

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

Ein Service von info.websozis.de